Die 7 wichtigsten Tipps für Ihr LinkedIn Profil

Ein gut gepflegtes Profil bei LinkedIn gehört heute nicht nur zum guten Ton, sondern spielt in Ihrer Bewerbungsstrategie eine immer größere Rolle. Das sogenannte “Active Sourcing” über soziale Business Netzwerke ist mittlerweile für viele Recruiter selbstverständlich.
Für Sie als Kandidat bedeutet dies, dass Sie dem Aufbau und der Pflege Ihres Online-Profils große Aufmerksamkeit schenken sollten.

Das Ziel Ihrer Präsenz auf LinkedIn sollte sein, dass Sie zielgenau gefunden werden können. Neben der Auswahl der richtigen Keywords ist es natürlich auch entscheidend, dass Ihr Profil konsistent zu Ihrem CV passt.

linkedin-2616651_1920

Wir möchten Ihnen mit diesem Ratgeber die wichtigsten Tipps geben, wie Sie Ihre Präsenz bei LinkedIn optimal gestalten können.

7 Tipps für Ihr LinkedIn Profil

  1. Einstellung der Sichtbarkeit: 
    Generell sollte man bei LinkedIn vorsichtig mit der Angabe sensibler Daten sein, da Ihre Kontakte alle Informationen sehen und die Sichtbarkeit lediglich für Nicht-Mitglieder beschränkt werden kann.

  2. Visitenkarte:

    Titelbild: 
    Titelbilder machen Ihr Profil persönlicher, weshalb wir zur Nutzung eines Titelbildes raten. Suchen Sie sich möglicherweise ein lizenfreies Foto für Ihr Titelbild.

    Profil-Slogan: 
    Neben dem Foto ist das erste, worauf der Blick in Ihrem Profil fällt, der Profil-Slogan. Dieser wird auch Nutzern angezeigt, die nach Keywords suchen, aber noch nicht mit Ihnen vernetzt sind. Es ist also sinnig, diesen mit den wichtigsten Schlagwörtern, die Sie und Ihre Tätigkeit(en) beschreiben, zu füllen. Dies muss nicht mal ein Fließtext sein. 
    Sie könnten die Wörter auch einfach mit Trennstrichen unterteilen.
    Beispiel:
    Dipl.-Ingenieur (BA) | IT-Consultant | Gründer & Inhaber XY – Ingenieurbüro XYZ

    Info: Hier können Sie die Rubrik „Auf einen Blick/Summary“ aus Ihrem Lebenslauf einfügen und entsprechend der Formatierungsmöglichkeiten anpassen.

    Hier sehen Sie ein Beispiel
    • Umsetzungsstarker IT-Profi mit langjähriger Erfahrung in der Etablierung und Optimierung von IT-Abteilungen auf Basis innovativen, progressiven und effizienten IT-Managements
    • Expertise: IT-Projektmanagement | Netzwerkadministration | IT-Infrastruktur 
    Training & Consulting | Lizenz-Management | DSGVO | SIEM | ISMS
    • Kompetenzen: Höchste Fachexpertise in der Konzeption und Umsetzung ganzheitlicher IT-Lösungen sowie im Aufbau und der Administration von IT-Infrastrukturen und -Netzwerken
    • Empathische und kommunikationsstarke Persönlichkeit mit strategischer Weitsicht, vernetztem Denken und ausgeprägter Problemlösungskompetenz
    • ergebnisorientiert | teamfähig | belastbar | flexibel | strukturiert | präsentationssicher | lernfreudig | zuverlässig  

  3. Berufserfahrung:
    Sie sollten nach Möglichkeit nicht schreiben:  „Frei für neue Projekte“ o.ä.. Ihr Profil zeigt bereits deutlich, dass Sie auf Jobsuche sind, Sie sollten hier die Berufserfahrung voranstellen. 

  4. Ausbildung:
    Die Position sollten Sie möglichst präzise fassen. Suchen Sie in dem Feld für die Hochschule nach Ihrer Hochschule und stellen Sie eine Verlinkung her. In der Sparte Abschluss sollte auf jeden Fall  Ihr letzter Abschluss stehen.

  5. Kenntnisse:
    Unter dem Punkt „Kenntnisse“ können Sie Schlagwörter wie beispielsweise IT-Projektmanagement | Netzwerkadministration | IT-Infrastruktur | Prozessoptimierung | Training & Consulting | Lizenz-Management | DSGVO  noch weiter ergänzen. Achten Sie darauf, nur Worte und keine Halbsätze oder Zusätze in Klammern zu nutzen. Weiterhin können Sie auch Worte suchen, die den o.g. Begriffen ähnlich sind und auf Sie zutreffen. Beachten Sie jedoch, dass dieser Bereich auf 50 Schlagwörter begrenzt ist. Der Such-Algorithmus von LinkedIn wird hier verstärkt, wenn Ihre Kenntnisse von anderen Mitgliedern bestätigt werden. Es kommt also hier vor allem darauf an, die Kenntnisse bestätigt zu bekommen und eher weniger, die Anzahl der 50 Kenntnisse auszureizen.

  6. Ergänzung von Profilbereichen: 
    Unter „Kurse“ können Sie Ihre Weiterbildungen hinzufügen. LinkedIn sortiert diese alphabetisch, eine chronologische Übersicht ist aus diesem Grund leider nicht möglich.
    Kursname z.B.: Information Security Foundation gemäß ISO/IEC 27001 (TÜV SÜD) 

    Unter Projekte können Sie z.B. Ihre IT-Kenntnisse hinzufügen: 
    Projektname: IT-KENNTNISSE
    Beschreibung (beispielhaft): 
    Windows Server | Windows Clients | Linux | Netzwerkinfrastrukturen (Switche, Firewalls, Router) | Forensic Tools and Frameworks | Network Management / Monitoring Tools (Baramundi, Checkmk, PRTG, GFI LanScan) | MS Office | MS Teams | MS Visio | MS Project | SharePoint | MySQL | Pascal, Turbo Pascal | C, C++, C# | HTML | Java, Java Script, Eclipse | Adobe Photoshop | Typo3 | WordPress | Datev | CAD | Domino | Notes

    Unter Sprachen sollten Sie alle Sprachen, auch Deutsch, aufführen und das jeweilige Niveau angeben.
    Beginnen Sie mit dem höchsten Niveau (Muttersprachler), Sprachen werden nicht alphabetisch geordnet.
    Deutsch: Muttersprache | Englisch: Verhandlungssicher | Französisch: Grundkenntnisse

  7. Öffentlicher Profil-Link:
    Diesen können Sie bspw. in Ihren CV einfügen. Sie können außerdem in Ihrem Profil („Sie -> Profil anzeigen“) einstellen, welche Angaben für Profilbesucher, die nicht zu Ihren Kontakten gehören oder auch nicht Mitglied bei LinkedIn sind, sichtbar sind: „Öffentliches Profil und URL bearbeiten -> Öffentliches Profil“ anpassen.

Unser Tipp: lassen Sie sich von Profis helfen

Wir bei CV COACH haben uns das Ziel gesetzt, Sie bei der Verwirklichung Ihrer Karriereziele bestmöglich zu unterstützen. Dazu haben wir ein umfangreiches Portfolio an Dienstleistungen entwickelt und unterstützen jährlich tausende Kandidaten darin, bessere Chancen für ihre Karriere zu realisieren.
Unsere Experten unterstützen Sie gerne mit der Erstellung eines individuelles Anschreibens, einem professionellen Lebenslauf und einem optimierten Online-Profil bei XING oder LinkedIn.

Lesen Sie auch unsere weiteren Ratgeber Artikel, die Ihnen wichtige Hinweise zur beruflichen Neuorientierung geben.

Shopping Cart