Was hat ein gutes Karnevalskostüm mit einem Lebenslauf gemeinsam?

Hier in NRW tobt der Karneval – also haben wir bei CV COACH uns die Frage gestellt: was haben ein gutes Karnevalskostüm und ein Lebenslauf gemeinsam? Dabei sind wir zu erstaunlich vielen Übereinstimmungen gekommen.

Was hat ein gutes Karnevalskostüm mit einem Lebenslauf gemeinsam?

1. Die richtige Passform

Nicht nur Ihr Karnevalskostüm sollte gut sitzen, sondern auch Ihr Lebenslauf sollte zu Ihnen, Ihren Qualifikationen und Ihrer Branche passen. Ihr Lebenslauf präsentiert schließlich im ersten Schritt Ihre Persönlichkeit und Ihre Qualifikationen, daher sollten Sie sich vorab die Frage stellen: welche Art von Lebenslauf passt zu mir? Ist es eher ein schlichter Aufbau mit gedeckten Farben oder möchte ich ein modernes und auffälliges Format und Design wagen?

3. Anforderungsgemäß

Ein Karnevalskostüm muss vielen verschiedenen Anforderungen gerecht werden. Stehen Sie lange draußen und schauen den Rosenmontagszug, dann sollte es auf jeden Fall warm halten. Feiern Sie in einer Kneipe oder Bar? In diesem Fall ist der dicke Pelzmantel von Ihrer Großtante vermutlich viel zu warm. Vorab sollten Sie sich also nicht nur über die Anforderungen an Ihr Kostüm Gedanken machen, sondern ebenso über die Ihres Lebenslaufs. Reicht es ggf. zunächst einen kurzen Überblick über Ihre Erfahrungen und Kompetenzen zu vermitteln oder ist eine umfangreiche Bewerbung, inkl. aller Zeugnisse sinnvoll.

2. Zielgruppengerecht

Die Art des Kostüms hängt in der Regel davon ab, zu welchem Anlass dieses getragen wird. Tragen Sie es auf einer Firmenfeier mit Ihren Kollegen und Vorgesetzen? Dann sollte es auf jeden Fall nicht zu freizügig sein. Gehen Sie auf eine Privatparty bei Freunden? Vielleicht trauen Sie sich dann mal das Meerjungfrauenkostüm aus dem Schrank zu nehmen, das zwar sehr schön, aber etwas zu körperbetont für eine Firmenfeier ist. Auch bei Ihrem Lebenslauf ist die Ausrichtung auf die jeweilige Zielbranche elementar. Nicht jede Branche tickt gleich, daher ist es wichtig sich vor der Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen ausführlich darüber zu informieren, welche Art von Bewerbung in Ihrer Branche üblich ist.

4. Nicht zu Standardisiert

Wenn Sie auf einer Kostümparty 10 weitere Personen mit Ihrem Kostüm antreffen, dann sind Sie darüber wahrscheinlich weniger erfreut. Sie wollen schließlich aus der Masse herausstechen und nicht eine/r von vielen sein. Im Bewerbungsprozess ist dies sogar das entscheidende Kriterium: Sie möchten sich von Ihren Mitbewerben abheben und sich Ihren Traumjob sichern. Vielleicht gewinnen Sie ja auch in diesem Jahr einen Kostümwettbewerb? Wir unterstützen Sie gerne bei der Sicherung Ihres Traumjobs!

0
0
0
0
0
0